r
Gelände des Freilichtmuseum Molfsee aus der Luft fotografiert
Freizeit

Freilichtmuseum Molfsee

Schleswig-Holstein an einem Tag.

Auf dem 40 Hektar großen Gelände mit Wiesen, Gärten, Feldern und Teichen erleben Sie über 60 historische Gebäude, Hofanlagen und Mühlen der verschiedenen Landschaften Schleswig-Holsteins.
Mobiliar, Hausrat, Arbeitsgeräte, aber auch Tiere, wie sie früher auf den Höfen gehalten wurden, machen das vor mehr als 50 Jahren von einem ehrenamtlich geführten Trägerverein gegründete Freilichtmuseum Molfsee vor den Toren Kiels zu einem der beliebtesten Ausflugsziele in Schleswig-Holstein.

Handwerker wie Korbmacher, Schmied, Drechsler, Töpfer, Weberinnen und Holzbildhauer demonstrieren ihre Tätigkeiten in verschiedenen Gebäuden und verkaufen teilweise ihre Produkte. In mehreren Gebäuden werden außer der zugehörigen Ausstattung diverse Einzelsammlungen gezeigt: landwirtschaftliche Geräte, Spielzeug, Meiereimaschinen. Es gibt eine Darstellung zur Geschichte des Mühlenwesens sowie eine Dokumentation und Ausrüstung zum Walfang, Dokumentationen zum Armenwesen und zum Leben auf einer Hallig.

Eine Apotheke mit einer Ausstellung und einem Kräutergarten gewährt Einblicke in die Geschichte der Pharmazie.

Eine Museumsbahn bringt sie bequem durch das weitläufige Gelände. Auf dem historischen Jahrmarkt laden zwei Karussells, eine Schiffschaukel und ein großer Spielplatz zum Vergnügen ein. Für das leibliche Wohl sorgen Produkte aus der Meierei, dem Backhaus, der Räucherkate sowie der Fischräucherei, Imbissmöglichkeiten bieten Meierei und Kiosk. Am Eingang lädt das Museums-Restaurant Drathenhof ein.

Öffnungszeiten:
März bis Oktober: Täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr; Einlass bis 17:00 Uhr

Kontakt:
Freilichtmuseum Molfsee – Landesmuseum für Volkskunde
Hamburger Landstraße 97

24113 Molfsee
+49 (0) 431 65966-0

Zurück zur Übersicht aller Freizeitmöglichkeiten

Text & Fotos: © Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen – Schloss Gottorf

Atlantic Newsletter

loading
b