r
Gemälde des Künstlers Overbeck im Museum in Bremen
Freizeit

Overbeck Museum

Ausstellung des Worpsweder Malerehepaares Fritz und Hermine Overbeck.

Das Overbeck-Museum ist das einzige Museum in Bremen, das sich einem der fünf Gründungsväter der Künstlerkolonie Worpswede widmet – dem Maler Fritz Overbeck.

Die Ausstellungsstätte im denkmalgeschützten Alten Packhaus Vegesack betreut den Nachlass des Malers sowie den seiner Frau und Kollegin, der Künstlerin Hermine Overbeck-Rohte. Gegründet wurde das Museum 1990 von der Enkelin des Malerpaars, Gertrud Overbeck. Seit über 20 Jahren zeigt das Haus die Werke der beiden Worpsweder Künstler in wechselnder Auswahl. Erfolgreiche Retrospektiven zum Werk Fritz und Hermine Overbecks bescherten dem Overbeck-Museum in den letzten Jahren auch bundesweit Aufmerksamkeit. Sonderausstellungen greifen verwandte Themen auf, etwa Landschaftsmalerei oder Kunst aus Worpswede. Auch zeitgenössischen Künstlern bietet das Haus dabei ein Forum. Führungen, Vorträge, Kunstreisen oder Lesungen ergänzen und vertiefen das Programm.

Fritz Overbeck (1869 – 1909) hat zusammen mit Fritz Mackensen, Otto Modersohn, Hans am Ende und Heinrich Vogeler den Ruhm des Künstlerdorfs am Weyerberg begründet. Seit dem großen Ausstellungserfolg 1895 im Münchener Glaspalast, der der Gruppe international Anerkennung brachte, zählten die Mitglieder der Worpsweder Vereinigung zu den bekanntesten Malern in Deutschland, und die Künstlerkolonie im Teufelsmoor wurde zum Inbegriff naturalistischer Landschaftsmalerei.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag: 11:00 bis 18:00 Uhr

Eintritt

5,00 € pro Person / ermäßigt 4,00 € pro Person 

Mehr Infos: www.overbeck-museum.de

Atlantic Newsletter

loading
b