Online Reservierung

Erwachsene

Sehenswürdigkeiten

1.200 Jahre Tradition und Weltoffenheit prägen Bremen, die Hansestadt an der Weser. Unverwechselbare Wahrzeichen bleiben das prächtige Rathaus im Stil der Weser-Renaissance und die ehrwürdige Figur des Roland (beide gehören zum UNESCO-Welterbe) auf dem historischen Marktplatz. Der Schnoor, Bremens ältestes Stadtviertel, oder die ungewöhnliche Architektur der traditionsreichen Böttcherstraße versetzen die Besucher in eine weit entfernte Vergangenheit. Und natürlich sind da die bekannten Bremer Stadtmusikanten aus dem Märchen der Brüder Grimm – inzwischen weltweit bekannte Sympathieträger.

Rathaus (150 m)
1405-1410 errichtet, im 17. Jh. mit einer Fassade im Stil der Weser-Renaissance versehen. Eines der schönsten Rathäuser Deutschlands. UNESCO-Welterbe.

Bremer Roland (150 m)
Die „Freiheitsstatue“ Bremens – seit 1404 steht er an seinem Platz als Symbol für Recht und Freiheit. Größte Roland-Statue Deutschlands. UNESCO-Welterbe.

Bremer Stadtmusikanten (150 m)
An der Westseite des Rathauses steht die bekannteste Darstellung der Stadtmusikanten, die Bronzeplastik des Künstlers Gerhard Marcks von 1951.

St. Petri Dom (200 m)
Ev.-lutherische Kirche mit einer über 1.200-jährigen Geschichte. Frühgotisches Gepräge aus der 1. Hälfte des 13. Jh. Älteste Teile sind die Krypten.

Unser Lieben Frauen Kirche (200 m)
Seit dem 11. Jh. die älteste Pfarrkirche Bremens, Kirche des Rates bis zum 19. Jh., Krypta mit Wandgemälde. Farbige Glasfenster des Malers Manessier.

Böttcherstraße (direkt am Hotel)
Ein 110 m langes Gesamtkunstwerk, erbaut in den 1920er Jahren mit Läden, Gastronomie, dem Casino Bremen, mit Museen, Werkstätten und Glockenspiel aus 30 Meißener Porzellanglocken.

St.-Martini-Kirche (gegenüber vom Hotel)
1229 gegründet, gotischer Backsteinbau, barocker Orgelprospekt, geschnitzte Kanzel, farbige Fenster mit biblischen Darstellungen. Glockenspiel: Lobe den Herren.

Schnoorviertel (200 m)
Wie Perlen auf einer Schnur sind die kleinen Häuser aus dem 15. Und 16. Jh. in Bremens ältestem Viertel dicht aneinander gereiht.

Mühle am Wall (600 m)
In den Wallanlagen steht eine über 100 Jahre alte Mühle, die Sie besichtigen können.

Weserpromenade Schlachte (gegenüber vom Hotel)
Vielfältige Gastronomie mit Bier-/Sommergärten. Schifffahrten, Kajen-/Antik-/Trödelmarkt, Schlachte-Zauber. Schlendern – Erleben – Genießen.

Bürgerpark (2 km)
Einer der besterhaltenen Landschaftsparks Deutschlands. Zusammen mit dem angrenzenden Stadtwald umfasst er eine Fläche von 202 ha.

Rhododendronpark (7 km)
Der 46 ha große Park beherbergt ca. 550 Rhododendron-Arten und 2.500 Sorten sowie die „grüne Schatzkammer Bremens“ den Botanischen Garten.

© by ATLANTIC Hotels  |  Jobangebote  |  Impressum   |  Datenschutz